Zollinger in der UK

VonMechthild Böhr

Zollinger in der UK

Zu unserer Freude haben wir entdeckt, dass Irene Leber, Sonderpädagogin aus Karlsruhe und eine wegweisende Figur im Bereich der Unterstützten Kommunikation, in einem Vortrag Frau Zollinger erwähnt.

In ihrem Vortrag geht Frau Leber der Frage nach

„(…) was hat eigentlich UK mit Symbolspiel zu tun?“

Neben der Darstellung der Spielentwicklung widmet sie sich der Frage nach den Besonderheiten von Symbolspiel mit behinderten Kindern.

So würde sie es beispielsweise befürworten, wenn diesen Kindern Puppen zur Verfügung stünden, mit denen sie sich identifizieren können: Eine Puppe mit Down-Syndrom oder eine mit einer Prothese….

Darüber hinaus wird der Wert von Möglichkeiten der Unterstützten Kommunikation betont, denn auch über Gebärden und Kommunikationstafeln oder Talker lassen sich Spielideen vermitteln!

Der Vortrag ist zu finden auf der Seiteder Gesellschaft für Unterstützte Kommunikation im Bereich Profis/downloads zu Veranstaltungen.

Viel Freude und Erkenntnisgewinn beim Lesen!!

Über den Autor

Mechthild Böhr editor

Schreibe eine Antwort